Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Podiumsdiskussion im Wolterstorff Gymnasium Ballenstedt

Forum von AbiturientInnen mit DirektkanditatInnen

 

Am Montag, dem 07. März 2011, hatten die SchülerInnen der 12. Klassen des Wolterstorff-Gymnasiums Ballenstedt zu einem Forum mit DirektkandidatInnen des Wahlkreises 30 in die Aula des Gymnasiums eingeladen. Für die „DIE LINKE“ nahmen die Direktkandidatin Monika Hohmann, begleitet von Helga Poost und Jürgen Rössling, daran teil. Moderiert wurde die Veranstaltung von Johanna Krampitz, einer Schülerin der 12. Klasse, die sich schon aktiv für den Kampf und die Auszeichnung „Schule ohne Rassismus“ eingesetzt hatte.   In Erklärungen von maximal 3 Minuten wurde allen KandidatInnen die Möglichkeit eingeräumt, sich vorzustellen. Anschließend hatten die AbiturientInnen die Gelegenheit, Fragen an die DirektkandidatInnen zu stellen, wovon sie auch regen Gebrauch machten. Monika Hohmann nutzte den Anlass, noch einmal die Ziele der Linken besonders in den Bereichen Bildung, Familie und Gesundheit den Jugendlichen vorzustellen. Erhalt der Sekundarschulen in Falkenstein, Harzgerode und Gernrode unter Beibehaltung der Einzugsbereiche sowie des Gymnasiums standen genauso im Mittelpunkt ihrer Ausführungen wie das längere gemeinsame Lernen, die Ganztagsbetreuung für alle Kinder in den Kindereinrichtungen, keine Einführung von Studiengebühren und der Erhalt und die Verbesserung der medizinische Versorgung in den ländlichen Bereichen. In der Abschlusserklärung wurden die Jugendlichen noch einmal aufgefordert, auf jeden Fall von ihrem demokratischen Recht Gebrauch zu machen und am 20. März 2011 zur Landtagswahl zu gehen, auf keinen Fall rechts zu wählen, sondern nach Möglichkeit den linken KandidatInnen ihre Stimme zu geben.