Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Tag der Kinderbetreuung 2018: Am 14. Mai ist es Zeit, Danke zu sagen

Zum Tag der Kinderbetreuung erklärt die kinder- und familienpolitische Sprecherin Monika Hohmann:

Beruf und Familie gut unter einen Hut zu bringen, ist für viele Eltern ganz schön herausfordernd. Deshalb ist es unverzichtbar, gute Betreuungsmöglichkeiten in Kitas und Kindertagespflegestellen anzubieten.

Sachsen-Anhalt ist Vorreiter beim Angebot an Plätzen in Kindertageseinrichtungen. In über 1700 Kindertageseinrichtungen werden täglich rund 146.000 Kinder von 17587 Erzieher*innen betreut. Tag für Tag sorgen engagierte Kita-Fachkräfte und Tageseltern dafür, dass unsere Kleinsten bestmöglich gefördert werden und unbeschwert aufwachsen können.

Neben Anerkennung und Wertschätzung benötigen Erzieher*innen aber auch gute Arbeitsbedingungen. Deshalb brauchen wir dringend eine Entlastung des pädagogischen Personals durch die Etablierung von Vor- und Nachbereitungszeiten, die Bereitstellung von Reservestunden für Ausfallszeiten sowie die angemessene Freistellung von Leiter*innen für ihre fachliche und organisatorische Arbeit. Dies bei der Novellierung des KiFöGs einzufordern, bleibt aktuell unsere Aufgabe.

Der 14. Mai ist Tag der Kinderbetreuung und damit ein guter Anlass, um sich bei den Erziehern, Erzieherinnen und Tageseltern für ihren unermüdlichen Einsatz zu bedanken.

Anmerkung: Der Tag der Kinderbetreuung wurde 2012 ins Leben gerufen und findet seitdem jährlich am Montag nach Muttertag statt. Der Aktionstag wird auch in diesem Jahr von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung im Rahmen des Programms „Qualität vor Ort“ koordiniert.

 

Magdeburg, 14.05.2018