Skip to main content
Die LINKE-Sommertour machte auf der Waldbühne in Benneckenstein Station und informierte sich über die erfolgreiche Entwicklung des Theaterfestivals im Oberharz: (v.l.n.r.) Kreistagsmitglied Evelyn Edler, Festivalleiter Janek Liebetruth, Landtagsmitglied Monika Hohmann und Oberharzstarätin Christel Liebetruth.

LINKE-Sommertour macht Station in Benneckenstein:

Theaterfestival mit steigenden Besucherzahlen weiter auf Erfolgskurs

Oberharz/Benneckenstein. „Theaternatur – das Festival der darstellenden Künste“ ist weiter auf Erfolgskurs und hat sich im Veranstaltungskalender der Harzregion fest etabliert. Davon konnten sich die LINKE-Landtagsabgeordnete Monika Hohmann, LINKE-Kreistagsmitglied Evelyn Edler und LINKE-Oberharzstadträtin Christel Liebetruth dieser Tage persönlich überzeugen. Anlässlich ihrer Wahlkreis-Sommertour machten die Linkspolitikerinnen auch auf der Waldbühne in Benneckenstein Station und tauschten sich mit Festivalleiter Janek Liebetruth über die erfolgreiche Saison 2017 aus.

 

Unter dem diesjährigen Motto „VER.HEXT“ präsentierte der Verein Kulturrevier Harz eine abwechslungsreiche Mischung aus Klassikern, zeitgenössischer Dramatik, Film, Musik, Tanz sowie Theater für Kunst- und Kulturinteressierte aus Nah und Fern. Trotz des teilweise unbeständigen Sommerwetters konnten an den zwölf Tagen insgesamt 4.000 Gäste auf der Waldbühne begrüßt werden, ein Besucherzuwachs von rund 20 Prozent, wie Janek Liebetruth zu berichten wusste.

 

Für Hohmann und Edler stellt der Kulturrevier-Verein jedes Jahr erneut unter Beweis, dass es sich für die Menschen unserer Region lohne zusammenzustehen und es Dank der breiten Unterstützung von privaten und öffentlichen Sponsoren gelungen sei, ein über Sachsen-Anhalt hinaus auch nach Thüringen und Niedersachsen strahlenden Besuchermagneten in der Oberharzstadt zu etablieren, erklären Hohmann und Edler abschließend.