Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
DIE LINKE Harz

LINKE-Landtagsspende für UNESCO-Projekt des Halberstädter Martineum

Halberstadt. Über eine Spende in Höhe von 500 Euro aus dem Solidarfonds der LINKEN-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt können sich Schülerinnen und Schüler am Halberstädter Martineum freuen, die im Förderverein Tanzania e.V. mitwirken. Wie die Harzer LINKE-Landtagsabgeordnete Monika Hohmann mitteilt, wird mit dem Geld ein Schüleraustauschprojekt unterstützt, an dem neun Schüler der Klassen 10 bis 12 vom 1. bis 21. Juli teilnehmen werden. Geplant ist der Besuch der Partnerschule „Lupalilo Secondary School“ in Tanzania, mit der das Martineum seit dem Jahr 2000 eine Schulpartnerschaft pflegt.

 

Die Partnerschaft zwischen beiden Schulen ist für beide Seiten ein ununterbrochener Lernprozess. Die Lupalilo Secondary School ist eine staatliche Schule am Rand des Ortes Tandala. Vom Schultyp her ist sie mit einem Gymnasium vergleichbar. Der Kontakt wurde im Jahre 1999 geknüpft und in den vergangenen nunmehr neunzehn Jahren stets weiterentwickelt. Im Rahmen von UNESCO-Projekttagen stellten sich beide Seiten verschiedenen Themen, die von Umweltschutz, Gesundheitsversorgung bis zur Bildungspolitik reichen. In diesem Jahr steht das Projekt „Reichtum- Armut – Glück“ im Fokus des Treffens.

 

Zum Hintergrund des Solidarfonds: Die Landtagsabgeordneten der Linksfraktion spenden monatlich einen Teil ihres Einkommens in den Solidarfonds der Fraktion, mit dem vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege und des Sports unterstützt werden.