Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Bilder aufgenommen vom THW

20 Jahre Technisches Hilfswerk Quedlinburg

Anika Brandt
Verabschiedung von Andreas Hegemann (Mitte) und Sina Springer

Am 24.02.2012 folgte die Land- und Kreistagsabgeordnete Monika Hohmann (DIE LINKE) der Einladung zur Jahreshelferversammlung des THW Quedlinburgs. Der Ortsleiter Lars Deuter informierte in seinem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des THW im Jahre 2011.

Am 24.02.2012 folgte die Land- und Kreistagsabgeordnete Monika Hohmann (DIE LINKE) der Einladung zur Jahreshelferversammlung des THW Quedlinburgs. Der Ortsleiter Lars Deuter  informierte in seinem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des THW im Jahre 2011.

Der Ortsverband des Technischen Hilfwerks leistete im Jahr 2011 mit 58 Helferinnen und Helfern 23.000 Stunden Hilfsleistungen für die Allgemeinheit. Jeder dieser Frauen und Männer opferte so durchschnittlich 396 Stunden seiner Freizeit für einen guten Zweck. 2011 wurden so 42 Einsätzen geleistet, z.B. beim Zugunglück in Hordorf, Hilfe bei den Orkanschäden um Bernburg und vielen anderen mehr.

Leider musste die Geschäftsführerin der THW Geschäftsstelle in Magdeburg, Frau Ina Annette Lehmann, 2 wichtige Helfer aus dem OV Quedlinburg verabschieden. Beide werden in den alten Bundesländern eine Arbeit aufnehmen.

In ihren Grußworten zeigte sich Monika Hohmann beeindruckt von der gemischten Altersstruktur der HelferInnen. Sie mahnte aber gleichzeitig, jungen Leuten eine berufliche Perspektive vor Ort zu bieten. Somit könnte die Abwanderung der Jugendlichen gestoppt und das Engagement für den Verein gestärkt werden.

 


Zusätzlicher Artikel im SuperSonntag