20. Mai 2017

Evelyn Edler und Monika Hohmann erneut in LINKE-Landesvorstand gewählt

Die Landtagsabgeordnete Monika Hohmann aus Hedersleben (1.v.l.) und die Kreisvorsitzende Evelyn Edler aus Wernigerode (3.v.l.) wurden auf dem LINKE-Landesparteitag erneut in den Landesvorstand gewählt. Zur neuen Landesgeschäftsführerin wurde Henriette Krebs (Bildmitte) gewählt.

Harzkreis. Auf dem Landesparteitag der Partei DIE LINKE-Sachsen-Anhalt wurden die Harzer Kreisvorsitzende Evelyn Edler aus Wernigerode und die Landtagsabgeordnete Monika Hohmann aus Hedersleben für zwei weitere Jahre in den achtzehn Mitglieder zählenden ehrenamtlichen Landesvorstand gewählt. Der Altmärker Andreas Höppner wurde zum neuen Landesvorsitzenden gewählt. Die drei neuen Landesvize sind Janina Böttger (Halle/Saale), Doreen Hildebrandt (Börde) und Jörg Schindler (Wittenberg).

Nach Mitteilung von Edler und Hohmann stand der Parteitag, auf dem auch der Kreisverband Harz mit einer starken Delegiertenmannschaft vertreten war, ganz im Zeichen der bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September. So beschlossen die Delegierten mit großer Mehrheit den Leitantrag „Offensiv für das Soziale“, mit dem die Linkspartei die Themen gute Arbeit und gute Rente, Umverteilung, Kampf gegen Armut, Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und die demokratische Gegenwehr zum politischen Rechtsruck in den Mittelpunkt ihrer politischen Arbeit stellt.

„Politik der LINKEN heißt immer auch Politik für den Osten“, betonen Edler und Hohmann. Für die Anerkennung von Lebensleistung, für die Beendigung von Lohn- und Rentenungerechtigkeit, für den Erhalt öffentlicher Daseinsvorsorge auch im ländlichen Raum, für bezahlbare Mieten, für öffentlich geförderte Beschäftigung und für die Verhinderung von Armut und Verarmung im Alter werde sich die Linkspartei weiterhin mit aller Kraft einsetzen. Das war in der siebzehnjährigen Geschichte der PDS zwischen 1990 und 2007 so und wird auch im zehnten Jahr des Bestehens der Partei DIE LINKE so bleiben, erklären die Harzer Linkspolitikerinnen mit Blick auf den zehnten Geburtstag der Partei am 16. Juni.